Weihnachtsmarkt 2015 – es kann losgehen :-)

WeihnachtsmarktRuhig war es in den letzten Tagen, heute verrate ich euch endlich auch den Grund dafür – ab heute um 16 Uhr dürft ihr mich und viele andere tolle Aussteller gern auf dem Weihnachtsmarkt in 86529 Schrobenhausen / Linden besuchen.
Im Hintergrund wurde viel genäht, getüftelt und so einige Nachschichten eingelegt damit alles rechtzeitig fertig wird. Jetzt ist alles aufgebaut und ich bin startklar. 🙂

Vom 20.-22.11.2015 und vom 27.-29.11.2015 ist der Weihnachtsmarkt geöffnet. Mehr Infos zu den Öffnungszeiten, dem Hofladen auf dem wunderschönen alten Bauernhof und noch viele andere Infos findet ihr auf deren Homepage.

Ich würde mich riesig freuen, das ein oder andere bekannte oder auch unbekannte Gesicht zu entdecken. 🙂

Herzliche Grüße

Sandra

Weihnachtswichtel Abschied – Teil 8

Weihnachten ist ja nun leider schon wieder vorbei und wir mussten von unserem Weihnachtswichtel Abschied nehmen. Etwas traurig sind wir hier schon alle deswegen, ist es hier jetzt doch irgendwie wieder richtig ruhig geworden.

Aber erst mal von Anfang an…

24.12.2014

Weihnachtswichtel AbschiedDer letzte Tag begann ähnlich wie der erste Kontakt mit unserem Wichtel – nämlich mit einem Brief…
Unser Wichtel schrieb meinen Kindern einen lieben Brief in dem er sich für die gemeinsame Zeit bedankte, er aber jetzt leider wieder mit dem Christkind gehen muss um ihm bei der Bescherung zu helfen. Er will aber nächstes Jahr gerne wieder kommen, so die Kurzfassung. 🙂
Ach ja und auch für das Picknick vom Vortag hat er sich nochmal brav bedankt, ein ganz lieber Wichtel.

Weihnachtswichtel AbschiedDann war erst mal den ganzen Tag Warten angesagt, denn das Christkind hat ja die Wohnzimmertür versperrt. Vom Kindertisch mit dem Brief bis zur Wohnzimmertür ging wieder eine Sternenspur, aber was war wohl hinter der Tür? Endlich nach dem Krippenspiel in der Kirche war es dann soweit und das Christkind hat die Tür wieder frei gegeben. Überall leuchteten Kerzen und die Sternenspur führte einmal durch das ganze Wohnzimmer, am Christbaum vorbei zum Fenster. Dort endete die Sternenspur…

Weihnachtswichtel AbschiedAm Fenster dann ein letzter Gruß von unserem Weihnachtswichtel. Er hat sich wohl selbst an die Scheibe gelegt und mit Kunstschnee besprühen lassen. “Bis nächstes Jahr” steht bis heute noch geschrieben. Meine Kinder waren erst ein wenig betrübt, haben es dann aber schnell verdrängt als sie den schönen Christbaum begutachtet haben, den bestimmt der Wichtel so schön geschmückt hat.

Weihnachtswichtel AbschiedUnd wer jetzt ganz genau schaut, entdeckt sicher auf dem ganzen Baum verteilt kleine Wichtelchen. Ob das alle kleine Christkindhelfer sind? Auf jeden Fall freuen wir uns, dass sie noch ein paar Tage bei uns bleiben dürfen bevor auch sie wieder verschwinden.

Weihnachtswichtel AbschiedFazit:

Für uns war es wirklich eine wunderschöne Zeit und ich habe für uns beschlossen, dass wir das auch in den nächsten Jahren wieder machen werden. Zumindest solange die Kinder klein sind, denn besonders für sie hat es doch etwas Magisches und Zauberhaftes. Wobei auch ich selbst mich jeden Tag schon drauf gefreut habe, was sie denn heute dazu sagen werden.
Obwohl es ja eigentlich nur Kleinigkeiten sind, ist diese Aktion schon auch anstrengend und nicht nur einmal bin ich im Bett aufgeschreckt “Mist ich habe den Wichtel vergessen!!”
Dann schnell barfuß runter und alles noch vorbereitet. 😉

Ich hoffe ihr fandet es auch interessant und vielleicht hat ja der ein oder andere eine Anregung fürs nächste Jahr bekommen. 🙂

Herzliche Grüße
Sandra

Weihnachtswichtel: Die letzten Tage – Teil 7

Langsam heißt es Abschied nehmen von unserem Weihnachtswichtel. Morgen ist Heiliger Abend und das Christkind hatte ja bereits angekündigt unseren Wichtel dann wieder mitzunehmen. Wirklich schade, haben wir uns doch so an den kleinen Zwerg gewohnt. Aber erst mal wollen wir positiv sehen, noch ist er da. 🙂

19.12.2014

WeihnachtswichtelHeute Morgen wieder eine neue Situation. Töchterchen schimpfte mal nicht gleich los was unser Weihnachtswichtel denn wieder alles angestellt hatte, sondern ich hörte nur “WOW….Mama schau mal…”
Ja da hat er sie wohl wirklich beeindruckt. Eine so tolle Schneeflocke hat er uns gebastelt, ja die muss gleich noch schnell ins Fenster.

WeihnachtswichtelSo wie das aussieht hat er schon öfters mit der Schere geschnitten. “Schau mal, er hat noch viel mehr Papier hingelegt, will er noch weiter machen?”
Naja, er schläft ja jetzt, vielleicht sollten wir noch welche basteln? Ja so war das wohl gedacht, das lässt sich mein Töchterchen nicht zweimal sagen.

Weihnachtswichtel“Aber schau mal das Geschnipsel… überall…”
Ach ja, da war die Schimpferei wieder, ich hatte mir schon Sorgen gemacht. 🙂
War aber nicht so schlimm, schnell den Staubsauger geholt und weg waren alle Papierstückchen.

20.12.2014

WeihnachtswichtelDas Chaos war heute Morgen wirklich perfekt, überall lagen Jacken am Boden, also alle Kinderjacken und ja, meine Kinder haben viel Jacken. Zu viele….
Aber was war das? Die Kindergarderobe war nicht leer, an den Haken hingen Schuhe der Kinder? Was soll das den werden?

WeihnachtswichtelOben auf der Garderobe thront unser Weihnachtswichtel, wie immer erschöpft von dem vielen Unfug ist er eingeschlafen.

WeihnachtswichtelGanz leise wurden dann schnell die Schuhe wieder aufgeräumt und die Jacken aufgehängt. Alles ohne den Wichtel zu stören. Hatte er doch eine anstrengende Nacht hinter sich.

21.12.2014

WeihnachtswichtelDie Vornacht hing dem kleinen Wicht wohl noch nach. Denn heute Morgen mussten wir lange suchen, hat er sich doch im Drehstuhl der Kinder versteckt und schnarcht ruhig vor sich hin. Sogar das Klappdach war zu, da wollte wohl jemand nicht gestört werden.

WeihnachtswichtelWitziger Weise nutzen unsere Mäuse den Stuhl ja nicht als Rückzugsort oder Leseecke so wie es ursprünglich von uns angedacht war, sondern es ist ihr Auto! Einer sitzt im Stuhl und fährt und ein großer Sessel daneben ist der Rücksitz, da darf (muss) meist mein kleiner Mann sitzen. Aber ich glaube jetzt kaum, dass unser Weihnachtswichtel wirklich Auto fahren wollte. 😉

WeihnachtswichtelNachdem unser Weihnachtswichtel dann nach langer Suche von den Kindern trotzdem entdeckt worden war, haben sie das Dach ganz leise wieder zugezogen. Er darf noch ein bisschen weiterschlafen für eine neue anstrengende Nacht.

22.12.2014

WeihnachtswichtelGut ausgeruht ging es in der nächsten Nacht wohl wieder rund im Wohnzimmer. Unser Wichtel lies die Puppen tanzen…

WeihnachtswichtelGanz richtig ist das ja nicht, die Puppen standen Schlange um im Cabrio mitfahren zu dürfen. Und unser Macho-Wicht hat sich gleich die erste Blondine geschnappt und fährt eine Runde unterm Esstisch durch. 🙂

Töchterchen hatte dann gleich wieder eine schlaue Frage: “Mama wie soll denn die große Schmetterlings-Barbie in das kleine Auto passen?” Hm ja, weiß ich jetzt auch nicht, aber ich glaube auch die Meerjungfrau hätte ein Problem. Vielleicht sind ja auch nur alle Freundinnen mitgekommen als Begleitschutz.

23.12.2014

WeihnachtswichtelGestern Abend hatte meine Tochter eine ganz tolle Idee. Bestimmt hat unsere Weihnachtswichtel auch mal wieder Hunger, hat er ja zuletzt meine Pralinen gefuttert und die sind ja nicht besonders sättigend. Sie hat ganz lieb und mühevoll den ganzen Kindertisch gedeckt (sogar mit Tischdecke), verschiedenste Kuscheltiere aus ihrem Zimmer geholt und alle um den Tisch rum drapiert.

Weihnachtswichtel“Mama vielleicht kommt der Wichtel dann heute Nacht zu meinen Tieren und sie machen alle zusammen ein großes Picknick”. Süß oder? Eine tolle Idee…

WeihnachtswichtelDas lässt sich unser Gast natürlich nicht zweimal sagen, anscheinend hatte er einen riesen Hunger, denn er hat sich erst mal über die Spiegeleier her gemacht.

WeihnachtswichtelAber auch alle anderen sitzen schon ganz hungrig auf ihren Stühlen und warten auf ein Häppchen. 🙂

Eigentlich war für den heuten fast letzten Tag ja etwas anderes angedacht, aber bei so einer lieben Idee hat es sich unser Wichtel einfach anders überlegt und macht lieber Brotzeit. Gut gestärkt kann man morgen auch sicher besser Geschenke verteilen.

Wie schon angekündigt neigt sich unsere Geschichte dem Ende zu.  Es bleibt noch ein Tag für den das Christkind ja bereits angekündigt hat unseren Weihnachtswichtel wieder abzuholen. Ich werde auf jeden Fall auch davon noch einmal berichten, versprochen, sind doch schon einige neugierig auf das “Finale”. 😉

Ein bisschen werden wir uns noch gedulden müssen, denn morgen wird das Christkind erst mal das Wohnzimmer komplett absperren und in Ruhe den Baum schmücken und die Geschenke bringen.
Ja ich weiß, bei vielen steht der Baum schon einige Tage, aber bei uns wird er immer erst am 24.12. geschmückt und ich freue mich schon wieder wahnsinnig auf die großen leuchtenden Kinderaugen die in zum ersten mal sehen. Hach…

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest mit all euren Lieben.

Herzliche Grüße

Sandra

Verlinkt bei CreaDienstag

Das Weihnachtswichtelchen macht weiter: Teil 6

Unser Weihnachtswichtelchen haben wir ja wirklich sehr lieb gewonnen. Leider geht es schön langsam schon dem Ende zu, haben wir doch nur noch 5 Tage bis Weihnachten und dann nimmt diese zauberhafte Geschichte wohl leider ein Ende für dieses Jahr. Aber bevor es soweit ist, erzähle ich euch noch schnell wie das bunte Treiben weiter ging.

16.12.2014

WeihnachtswichtelchenEs war ganz still diese Nacht…. ja zumindest haben wir alle nichts gehört… Trotzdem muss im Wohnzimmer eine fette Party gelaufen sein. Unser Wichtel hat mit Töchterchens Filly-Pferden gefeiert und getanzt. Irgendwann sind sie wohl erschöpft sitzen geblieben und eingeschlafen.

WeihnachtswichtelchenOder aber, wenn es nach meinem Mädchen geht, es fand ein Kindergartentag statt und alle Pferde hatten Stuhlkreis, der Wichtel war der Erzieher. Ist natürlich auch möglich, wir werden es leider nie erfahren. 😉

Zumindest lächeln alle sehr glücklich, Spaß hatten sie ganz sicher.

17.12.2014

WeihnachtswichtelchenIch habe ja keine Ahnung wie er auf die Idee gekommen ist in meinen Schuhen zu schlafen, aber er hat das wirklich den ganzen Tag durchgezogen.

Mein Sohn hat ihn gleich entdeckt und war ganz aus dem Häuschen, weil er in meinen Schuhen schläft. Was soll ich jetzt nur anziehen…. Er hat sich erst beruhigt, als ich ihm gezeigt habe, dass ich auch noch andere Schuhe habe die ich anziehen kann. Mein kleiner Mann hat sich richtig Sorgen um mich gemacht… *hach*

18.12.2014

Weihnachtswichtelchen “Mamaaaaaaa, der Weihachtswichtel hat deine Pralinen gegessen…!” Der entsetzte Aufschrei kam gestern Morgen nach oben. “Er hat alle angebissen”
Ja das geht natürlich garnicht, das waren meine! Aber wahrscheinlich war das die Rache dafür, dass er den Vortag in meinen Schuhen schlafen musste. Obwohl er sich das Nachtlager ja eigentlich selbst ausgesucht hatte.
Er hat es sich in unserer Küche bequem gemacht und genießt dort eine nach der anderen. Ja Wichtel müsste man sein. 🙂

WeihnachtswichtelchenGanz offensichtlich haben sie wenigstens geschmeckt. Was tut man nicht alles, teile ich halt auch noch mit unserem Weinachtswichtelchen. 😉

 

Intenso TabletJa und heute zum letzten mal erinnere ich euch an meine Verlosung von einem Intenso Tablet 10.1″. Bis 24 Uhr habt ihr heute noch Zeit in den Lostopf zu springen. Nutzt eure Chance!
Am Wochenende wird ausgelost und am Montag geht das gute Stück endlich auf die Reise und liegt hoffentlich pünktlich zu Weihnachten bei euch unter dem Christbaum. 🙂

Ich drücke euch allen die Daumen und bin gespannt wer der glückliche Gewinner sein wird.

Herzliche Grüße

Sandra

Verlinkt wird der Beitrag auf  Kiddikram

Der Weihnachtswichtel hat Hunger: Teil 5

Da der Weihnachtswichtel jetzt inzwischen schon 14 Tage bei uns lebt, bekam er irgendwann Hunger. Wie er sich bemerkbar machte erzähle ich euch heute. 🙂

12.12.2014

Der WeihnachtswichtelAls wir Freitagmorgen in die Küche kamen war die Sauerei kaum zu übersehen. Die ganze Arbeitsfläche war über und über mit Mehl vollgeschüttet. Mein Thermomix, der Boden, alles voll…
Plätzchenformen lagen verstreut und mitten drin schläft der Weihnachtswichtel! Ohje, was ist denn da passiert?

Der WeihnachtswichtelTöchterchen meinte: “Mama ich glaube der Weihnachtswichtel hat Hunger. Wollte er sich Plätzchen backen?”
Ja irgendwie sieht es danach aus, hat er sich auch zwei Rezepte aus meiner Schublade rausgesucht.
“Sollen wir ihm denn helfen und welche backen?”

Hm, erst mal Kindergarten, aber vielleicht am Nachmittag…
Gleich nach dem Kindergarten drängte das große Kind in die Küche. Zusammen haben wir dann nochmal die zwei vom Wichtel gewünschten Sorten gebacken, er soll ja schließlich bekommen was er gerne möchte.

Abends beim ins Bett gehen dann der Aufschrei vom Töchterchen “Wir haben vergessen dem Wichtel die Plätzchen hinzustellen…” Also nochmal runter und einen Schale gefüllt. “Wie viel isst der Weihnachtswichtel wohl?” Nach ein bisschen überlegen haben wir uns für 4 Stück entschieden. Von jeder Sorte zwei, er soll ja nicht hungern bei uns. 🙂

13.12.2014

Der WeihnachtswichtelGestern dann eine Überraschung auf dem Kindertisch. Der Weihnachtswichtel hat sich die Plätzchenschale geschnappt und sich damit in die Kinderecke verzogen.
Töchterchen wanderte noch vor dem Bad ins Wohnzimmer nach dem Wichtel schauen, dann der Aufschrei “Mama, er hat fast alles aufgegessen. Nur einen hat er nicht mehr geschafft, der ist nur angeknabbert. Und unsere Buchstabenkekse hat er gefunden…”

Der WeihnachtswichtelJa warum das denn? Haben die Plätzchen doch nicht gereicht? Ach nein, er hat uns was geschrieben. In großen Buchstaben steht da DANKE geschrieben, naja, eigentlich nicht ganz, denn das N wollte er wohl mal probieren, denn das war etwas angeknabbert. 😉

14.12.2014

Der WeihnachtswichtelHeute schlichen meine Kinder dann beide noch im Schlafanzug runter um nachzusehen was der Weihnachtswichtel denn heute wieder gemacht hat. Die Rollläden waren noch unten und sofort kam entsetzt von unten: “Mama, der Weihnachtswichtel hat  Kerzen angezündet!!”

Der WeihnachtswichtelJa das waren dann schon eher gemischte Gefühle, darf das doch nur Mama oder Papa…

Aber er hat sie ganz brav in die Gläser gestellt und passt auch noch selber drauf auf. Er schläft daher heute auch direkt im Fenster an den Windlichtern hängend und genießt den Kerzenschein. Wir hatten daher das Vergnügen zusätzlich zum Adventskranz richtig bei Kerzenschein frühstücken zu können. War dann doch ganz besonders schön. 🙂

Gerade schneit es hier ganz leicht, wir gehen heute noch Christbaum kaufen und ihr so?
Genießt den dritten Adventssonntag.

Zauberhafte Wichtelgrüße schickt euch
Sandra

Verlinkt bei Kiddikram

Der Wichtel war wieder da… Teil 4

Und jeden Tag grüßt… der Wichtel. 🙂
Ja, nach wie vor ist er Gast in unserem Haus und er fühlt sich wohl und wie zuhause. Jeden Tag aufs Neue gibt es morgens im Bad schon Ratespiele, was er wohl heute angestellt haben könnte. Und gerne erzähle ich euch wieder wie es weiter ging…

9.12.2014

WichtelAls wir morgens ins Wohnzimmer kamen, lag überall auf dem Boden verstreut Feuerholz, ja was ist denn hier passiert?
“War dem Wichtel kalt?” Das war die einzige Erklärung für mein Töchterchen.
Ja wahrscheinlich. Ich hoffe nur er hat nicht versucht selbst Feuer zu machen, das wäre ja wirklich gefährlich. Dürfen das ja nur die Erwachsenen.

WichtelJa aber wie soll man denn da heute spielen wenn überall Holz rumliegt? Hm, ja wir haben unseren Wichtel samt Holzstück vorsichtig auf den Schrank gesetzt und meine Mäuse haben blitzschnell alles wieder eingesammelt. Geht ja wirklich superschnell wenn man zusammen hilft. Ach nee… 😉

10.12.2014

WichtelDie Begeisterung war riesig als meine Kinder am Morgen den Wichtel entdeckt haben (den interessanterweise inzwischen mein Kleiner schneller entdeckt als die Große 😉 ).
“So ein schönes Bild, ich glaube er hat sich selbst gemalt…”
Ja es sieht schon so aus, hat er doch eine rote Mütze gemalt und viele Sterne drumrum.

WichtelUnd an Farben hat er auch nicht gespart, großzügig verteilt lagen überall die Buntstifte. Wenigstens hat er die Filzstifte im Schrank gelassen. Das hätte sonst vielleicht eine Sauerei gegeben. 😉

11.12.2014

Heute Morgen musste ich schon etwas schmunzeln, als im Bad die täglichen Vermutungen angestellt wurden, was denn der Wichtel heute wieder angestellt haben könnte. Ich glaube die zweite Vermutung vom Töchterchen war, dass der Wichtel heute bestimmt in ihrem Kaufladen gespielt hat. War er doch so brav gestern und hatte eine Bild gemalt…

WichtelJa und da staunten wir nicht schlecht, als wir runter gingen und überall Kaufladenzubehör verstreut lag. Lutscher zwischen Keksen, Äpfel zwischen Pizza… Eine sehr interessante Mischung würde ich sagen.

WichtelUnd wer sitzt denn da im Einkaufswagen? Ganz oben auf den Gemüsekisten thront unser Weihnachtswichtel. Fix und fertig vom vielen Spielen nachts ist er wohl wieder mal eingeschlafen und hat uns das Chaos hinterlassen.

WichtelEingekauft hat er wie ein Großer unser kleiner Wichtel, der Kaufladen ist jetzt leer und muss wieder komplett eingeräumt werden.

Mein Töchterchen hatte aber gleich eine passende Idee, warum er das denn gemacht haben könnte.

“Mama kann das sein, dass der Wichtel das nur gemacht hat, weil wir unsere Sachen gestern nicht aufgeräumt haben?”
Ja stimmt, wahrscheinlich ist das so, dass ich da selbst nicht drauf gekommen bin. 😉

Viele Weihnachtsgrüße
Sandra

Verlinkt bei Kiddikram

Weihnachtswichtel, es geht weiter… Teil 3

Ja unser Weihnachtswichtel wohnt nach wie vor bei uns. Inzwischen ist er schon zu einem richtigen Bestandteil des Tagesablaufs geworden. Gleich nach Waschen und Anziehen wird erst mal der Wichtel gesucht. Und er enttäuscht uns nie. 🙂

5.12.2014

WeihnachtswichtelTöchterchen schlich ganz vorsichtig durchs Haus… wo er sich nur versteckt hat? Im Wohnzimmer erst mal eine kleine Enttäuschung, hier ist er nicht. Oder doch? Ja genau, im Esszimmer saß er ganz still und ruhig auf dem Lampenschirm und hat sein Schläfchen gehalten. Unter ihm liegen jede Menge goldene Sterne und auch eine Kerze brennt. Schön, da bekommen wir schon Kerzenschein zum Frühstück.

WeihnachtswichtelSo süß, die letzten Sterne hängen ihm in den Haaren, da ist wohl jemand vom vielen Streuen ganz müde geworden und während dessen eingeschlummert.
Töchterchen hat sich auch gefreut, dass er sich als Schlafplatz genau das Fleckchen neben ihrem gebastelten Stern ausgesucht hat. Er hat wohl einen guten Geschmack. 🙂

6.12.2014

WeihnachtswichtelNatürlich war unser Weihnachtswichtel auch am Nikolaustag aktiv. Hat er doch einen besonders guten Draht zum heiligen Nikolaus.
Kurzerhand hat er sich selbst als dieser verkleidet, seht ihr den weißen Wallebart? Zum verwechseln ähnlich oder? 😉
Weil es ihm wohl besser gefallen hat, hat er sich auch noch den Nikolaus und die Tannenbäume aus einer Deko geschnappt und sich selbst frech in den Adventskranz gesetzt. Wahrscheinlich hat er nachts ein bisschen geschaukelt, haben wir doch einen hängenden Kranz.
Lina war auch sofort aus dem Häuschen, hat ihnen doch der lieeeeebste Weihnachtswichtel einen Schokoladennikolaus mitgebracht und garnichts angestellt. Heute mal nichts aufräumen…

Sehr interessant fand ich ja auch folgendes: Am Abend des 5.12. haben meine Kinder ihre Nikolausstiefel vor die Tür gehängt damit der Nikolaus am 6.12. (üblicherweise abends) was reinlegen kann. Ausnahmsweise kam er dieses Jahr aber schon nachts und morgens waren die Stiefel schon gefüllt. Die Freude war groß, die Stiefel wurden reingeholt. Mit den Stiefeln in der Hand ging es ins Wohnzimmer, aber dort wurden nicht diese wie erwartet geplündert, nein sie wurden zur Seite gelegt und der Wichtel wurde gesucht…!

Das ist doch das größte Kompliment oder? *hachz*

7.12.2014

WeihnachtswichtelSonntagmorgen kam ein Aufschrei von unserem kleinen Mann von unten “Traktoooooooor”…. Das muss reichen! Ganz aufgeregt kam er angelaufen und zieht mich mit. Er war damit nicht ganz so einverstanden, dass sich der Wichtel genau seinen Traktor ausgesucht hat für sein Schläfchen.

WeihnachtswichtelJa da wären wir wohl alle gerne dabei gewesen heute Nacht, da war viel Stau auf dem Spielteppich.
Lina konnte sich nur nicht erklären, wie es der Weihnachtswichtel denn geschafft hat die vielen Autos aus dem Kinderzimmer zu tragen. Und das obwohl sie ja geschlafen haben. Hm, da war er wohl sehr fleißig und auch leise.

WeihnachtswichtelAuf jeden Fall sieht es nach jeder Menge Spaß aus wie sie da so alle hintereinander her fahren oder? Eine kleine Autokolonne zum nächsten Streich. 🙂

Ach ja, und er durfte auch wirklich den ganzen Tag auf dem Traktor schlafen, er wurde nicht abgeworfen. Mein kleiner ist zwar immer wieder drumrum geschlichen, aber er hat nie versucht ihn anzufassen. Es ist voll und ganz akzeptiert, dass er nicht berührt werden darf.

8.12.2014

WeihnachtswichtelJa und wer glaubt, dass unser Weihnachtswichtel bisher schon sehr seltsame Sachen gemacht hat, der wird spätestens jetzt wieder Augen machen. Denn heute Morgen wurde es ganz kurios.

“Mamaaaaaa, der Wichtel hat die Nektarinen geklaut….” So gleich schon heute in der Früh nach der täglichen Wichtelsuche. Ja und was hat er für seltsame Augen?? Und was macht er mit dem armen Schaukelpferd?

WeihnachtswichtelEin großes Fragezeichen dürfte jetzt in den meisten Köpfen erscheinen, wenn man das Bild von der anderen Seite sieht. Mandarinen, nein, Nektarinen mit Augen??? Was soll das denn werden?

Wir haben heute Morgen schon eine große Ratestunde begonnen. Sind die Nektarinen wohl alle in der Schule und unser Wichtel ist der Lehrer? Oder sind das alles getarnte Weihnachtswichtel und das auch Helfer vom Christkind? Diesen Punkt konnte mein kleiner Mann gleich entkräften nachdem er eine Nektarine aufgegessen hat, kein Wichtel drin. 😉

WeihnachtswichtelIch denke ja eher, es ist die  Jahresversammlung der geheimen Glupschäugigen. Alle sind gekommen und lauschen ihrem Vorbild und Meister. 😉

Naja, wer weiß was der Hintergrund ist und was er sich dabei gedacht hat, wir grübeln noch ein bisschen weiter, vielleicht kommen wir noch drauf.

Bleibt abzuwarten was ihm morgen wieder einfällt unserem kleinen Weihnachtswichtel, ich werde berichten. 🙂

Zauberhafte Grüße

Sandra

P.S. Wer die ersten beiden Teile verpasst hat, hier und hier könnt ihr unsere Geschichten vom Weihnachtswichtel nochmal nachlesen. 🙂

Und vergesst euch nicht hier beim Gewinnspiel mit einzutragen, bis zum 19.12.2014 habt ihr noch die Chance.

Unser Weihnachtswichtel Teil 2

Ja seit 4 Tagen wohnt er jetzt bei uns, unser Weihnachtswichtel.
Das Christkind hat ja nicht übertrieben damit, dass er viel Unsinn im Kopf hat. Jeden Tag sind wir wieder überrascht was er sich ausgedacht hat.

2.12.2014

02.12.2014 009_Weihnachtswichtel

Dienstagmorgen gleich nach dem Aufstehen kam ein Aufschrei von meiner Tochter “Was macht denn das ganze Klopapier auf der Treppe?”

Hmm, ja wer war das wohl? Der Übeltäter war recht schnell entlarvt, saß er doch still schweigend, da schlafend, auf unserem Schuhschrank mitsamt der restlichen Toilettenpapierrolle.

WeihnachtswichtelGanz unschuldig sieht er aus oder? War wohl von der nächtlichen Großaktion sichtlich geschafft und ruhte sich erst mal den ganzen Tag aus.
Meine beiden haben unterdessen ganz schnell geholfen das Toilettenpapier wieder aufzurollen.
Oft hört man ein “psst, der Wichtel schläft, nicht aufwecken”. 😉

3.12.2014

Gestern hatte er es sich wieder im Wohnzimmer gemütlich gemacht, dort ist es ja auch etwas wärmer als direkt neben der Haustür.

WeihnachtswichtelEr saß mitten in einem Meer aus Loom Gummis vom Töchterchen. Überall lagen sie verstreut, da hat wohl jemand schwer geschuftet über Nacht.

Töchterchen war schwer beeindruckt, dass so ein kleiner Wichtel die große Box vom Schrank heben kann und dann auch noch direkt Ketten knüpfen kann. Wow, ein richtiger Wahnsinnskerl oder? 🙂
Wir haben dann vermutet, dass er richtig stark sein muss, da ja im Brief vom Christkind auch schon stand, dass er dem Christkind bei der Geschenkeverteilung hilft.

WeihnachtswichtelSeht ihr das tolle Muster? Er hat wohl Talent dafür, aber als Christkinds Helfer muss er sowas wohl können.
Die Gummis haben vier kleine Hände dann auch ganz schnell wieder einsortiert und aufgeräumt. Danach sind meine Mäuse schnell weggehuscht, damit ihr Weihnachtswichtel gut schlafen kann.

4.12.2014

Weihnachtswichtel

Ja und heute Morgen war die Überraschung dann riesig. Stand unser großer Elch aus der Weihnachtsdeko mitten auf dem Wohnzimmertisch und darauf reitet der Weihnachtswichtel. Zugegeben, die Größe passt ja wirklich perfekt für den kleinen Kerl.
Mein Töchterchen stellte nach kurzer Kontrolle gleich mal fest “Mama heute hat er garnichts angestellt oder?”

WeihnachtswichtelJa im Gegenteil, der fleißige Wicht hatte über Nacht das Loom-Band von gestern fertig gemacht. Und nicht nur das hing im Geweih, sondern sogar noch ein zweites identisches. Und ein kleiner in krakeliger Schrift geschriebener Zettel “Geschenk für Paul und Lina”
Ja wenn das nicht lieb ist. “Mama sind rot und grün seine Lieblingsfarben?”
Wahrscheinlich wird das so sein, hat er doch eine grüne Hose und eine rote Mütze an. Jedenfalls tragen beide heute ganz stolz ihre Armbänder und freuen sich auf morgen. 🙂

Adventsgrüße

Sandra

Der Weihnachtswichtel zieht ein – Teil 1

WeihnachtswichtelJa wir haben nicht schlecht gestaunt gestern früh, als wir diesen kleinen Weihnachtswichtel bei uns auf der Wandlampe entdeckt haben. Mit einem großen Rums und viel Chaos ist er bei uns eingezogen und hält uns auf Trab. Aber erst mal von Anfang an, das versteht ja sonst keiner…

WeihnachtswichtelEs war früh morgens, da hörten wir einen Rums im Wohnzimmer. Was das wohl war?
Als meine Kinder ganz mutig nach unten schlichen, fiel ihnen sofort eine lange Spur aus goldenen Sternen auf. Ab der Haustür, durch die Küche bis ins Wohnzimmer. Aber was war da nur passiert… überall auf der Couch lagen goldene Weihnachtskugel aus Mamas Weihnachtsdeko. Kurz darauf ein Aufschrei vom Töchterchen: “Was ist denn das da oben?”
Ja was war das nur…

WeihnachtswichtelSitzt da nicht ein kleines Männchen komplett in meine Sternengirlande eingewickelt auf unserer Wandlampe. Was ist denn hier los?
Ganz unschuldig und ruhig sieht er aus der kleine Wicht.

WeihnachtswichtelAls wir uns vom ersten Schock wieder etwas erholt haben, folgten die Kinder weiter der Sternen-Spur. Diese führte zum Sideboard auf dem ein geheimnisvoller Brief lag.

“Mama da steht nichts drauf, nur Sterne sind drauf und ganz viel Glitzer drin. Von wem ist denn der?”
Der Brief war doch tatsächlich vom Christkind, es war heute Nacht hier gewesen und hat unsere Weihnachtsbeleuchtung im Garten angeschaut (was für ein braves Christkind oder?). Dabei ist ihm ein Weihnachtswichtel namens Till entwischt. Da so in Eile war um alle Weihnachtsgeschenke zu besorgen, soll er jetzt bis zum Heiligen Abend hier bei uns wohnen. Dann darf er wieder mit zurück.

WeihnachtswichtelWir bekamen auch noch den Hinweis, dass Till wohl recht viele Flausen im Kopf hat und wohl gerne Unsinn macht, aber einen Vorgeschmack dazu haben wir ja bereits bekommen.
Ebenfalls war noch ein wichtiger Hinweis für meine Kinder zu finden, der Weihnachtswichtel dürfe niemals angefasst werden, sonst verliert er an Zauberkraft und kann dem Christkind nicht mehr helfen. Ja und das wollen wir natürlich alle nicht! 🙂

Wir sind jetzt alle mal sehr gespannt wie das weiter geht mit unserem kleinen Gast. Es wird bestimmt nicht langweilig bis Weihnachten.

Wie es zur Weihnachtswichtel-Geschichte kam:

Die Idee basiert auf einer in USA sehr viel mehr bekannter Geschichte vom “Elf on the shelf“. Dabei handelt es sich auch um einen Weihnachtswichtel oder Elfe (es gibt dort eine ganz spezielle Puppe), der in der Weihnachtszeit viel Unsinn macht und die Familie beobachtet. Was mir jetzt nicht so gut gefiel ist der Grundgedanke die Kinder zu überwachen und damit anzutreiben möglichst brav sein zu müssen. Abends fliegt die Elfe dann zum Nordpol zum Weihnachtsmann und berichtet ihm von den Kindern. Auch die Puppe an sich gefällt mir jetzt nicht so gut muss ich gestehen, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Es gibt in der Originalversion sogar Bücher und noch viel mehr zu dem Thema, dort ist die Geschichte einfach wesentlich verbreiteter als bei uns.

Ich habe mir unseren ganz persönlichen Weihnachtswichtel bei Die-Werkelstatt anfertigen lassen. Unserer ist nur größer und mit Gesicht, fand ich jetzt für unseren Zweck noch sympathischer. 🙂

Was ist jetzt das Besondere an der ganzen Geschichte? Vielleicht einfach der Zauber der mit diesen Geschichten die Herzen der Kinder berührt. Große Kulleraugen die staunen und fasziniert sind von diesem kleinen Wicht. 🙂

Für meine Kinder ist es in diesem Jahr eine Art Adventskalender mit Überraschungseffekt. Ich werde gerne berichten wie es weiter geht bei uns im Haus. 🙂

Zauberhafte Grüße

Sandra

Verlinkt bei CreaDienstag