Rovoluzzza-Hase: Was hoppelt so spät durch Nacht und Wind…

…es der RevoluzZza-Hase mit seinem Chirp.
Er hat den Pilz gleich neben dem Arm,
der ist schick und zieht ihn an.

Mein Hase, was grinst du so übers Gesicht?
Siehst du meinen neuen Besitzer nicht?
Den kleinen Mann mit Schnuller und Flasche?
Das ist er, er liebt die Rassel.

Schluss jetzt, bevor sich Herr Goethe im Grab umdreht, lasse ich den Erlkönig wieder Erlkönig sein und rede von Dingen die ich zumindest etwas besser kann als dichten. ;o)

Wie ja schon angedeutet wandert dieser süße Hase bald in die Hände von einem kleinen Mann. Ich hoffe er hat soviel Freude damit wie ich beim nähen hatte. :o)
Im Gegensatz zu den ersten beiden Häschen hat dieser eine eingenähte Rassel im Bauch, ich hoffe mit dieser Spontanentscheidung habe ich nichts falsch gemacht. ;o)

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende mit ein bisschen Sonnenschein.

Liebe Grüße
Sandra

Die letzten Revoluzza-Hasen…

Ja ich weiß, Ostern ist schon lange vorbei, aber da ich mich still und heimlich in eine doch längere Osterpause verabschieded habe, müsst ihr jetzt leider nochmal Osterhasen ertragen. :o)

Noch auf den letzten Drücker sind diese beiden Kuschelgefährten entstanden, nach dem Revoluzza-Schnitt aus einer aktuellen Patchwork-Zeitschrift. Sind die nicht klasse?
Besonders schön finde ich ja, dass sich auch mein Töchterchen über den neuen Gefährten (links) gefreut hat und ihn seit dem regelmäßig überall mit hin nimmt. 🙂
Auch das zweite Langohr hat einen neuen Besitzer gefunden und wird hoffentlich auch ins Herz geschlossen. 🙂



Ich hoffe ihr hattet auch schöne Ostern? Von jetzt an lesen wir uns auch wieder regelmäßiger, versprochen. :o)