Beton-Deko für den Garten + Buch-Verlosung

Beton-DekoBei dem schönen Wetter die letzten Tage wollte ich nicht ständig im Haus sitzen und nähen, daher gibt es heute etwas Neues für euch zu sehen. 🙂
Ich habe mir einen Sack Fertigbeton geschnappt und sämtliche Gefäße die ich in Haus und Garten gefunden habe ausgegossen. So ist einiges an Beton-Deko entstanden, die jetzt fertig bepflanzt im Garten bleiben darf.

Beton-DekoMeine neuen Gefäße dürfen jetzt unseren Eingangsbereich schmücken. Unser riesiger Baumstamm sieht jetzt aus wie eine kleine Ausstellung. 😉

Beton-DekoZum Bepflanzen habe ich mir im Baumarkt einige Töpfe Sukkulenten oder auch Hauswurzen genannt geholt und wild drauf los gemixt. Da ich auch schon einige ältere bepflanzte Gefäße habe, die jede Menge Ableger „produziert“ haben, wurden natürlich auch diese mit genutzt, um eine schöne Mischung zu bekommen.

Beton-DekoDas sind so wundervolle und anspruchslose Pflanzen, ich liebe sie einfach. Wenn man ein wenig drauf achtet und einen Topf kauft mit vielen Ablegern, kann man jede Menge damit bepflanzen und sie wachsen wirklich fast überall. Meine Beton-Deko ist daher auch nur ein Teil der neuen Unterkünfte.

Beton-DekoAuch zwei schon viele Jahre alte Windlichter wurden bepflanzt. Es reicht ganz wenig Erde und mäßiges Gießen. Es darf auch ruhig etwas Abstand zwischen den einzelnen Rosetten sein, es bilden sich immer wieder neue und irgendwann ist die ganze Erde vollständig bedeckt.

Beton-DekoSehr gerne lege ich auch einige schöne Muscheln, Schneckenhäuser oder Steinchen in die Zwischenräume. So sind die Lücken nicht zu groß, und wenn die Pflanzen ausreichend gewachsen sind, schließen sie diese einfach ein. Noch etwas länger gewartet, wachsen sie auch drüber. 😉

Beton-DekoEinen Teil meiner Beton-Deko habe ich mit einer Kupfer-farbenen wetterfesten Acryl-Farbe bemalt. Finde ich auch ganz schick. 🙂
Wäre sicher auch ganz schön für drinnen. Ich glaube ich muss bald noch mal…

Beton-DekoDer nächste Schwung ist auch schon wieder gegossen und ein neuer Sack wurde angeschleppt (ja, 30kg werden geschleppt … *ächz*)
Möchtet ihr überhaupt noch mehr Beton sehen? Oder soll ich es lieber stillschweigend in Haus und Garten verteilen? 😉
Oder habt ihr Interesse an einer DIY-Anleitung? Sagt Bescheid, dann fotografiere ich während der nächsten Runde mit.

Beton-DekoJetzt ist aber erst mal Schluss mit der Beton-Bilder-Flut. Und für alle, die bis jetzt durch gehalten haben und vielleicht auch Lust bekommen haben es selbst auszuprobieren, habe ich jetzt noch etwas Besonderes.


 

blogger2015vVor einigen Tagen erst habe ich von dieser tollen Aktion gehört: Blogger schenken Lesefreude

Anlässlich des heutigen Welttages des Buches werden auf ganz vielen Blogs Lieblingsbücher verlost und so wieder etwas zum Lesen animiert. Ich lese selbst zwar gerne, aber da ich keinen Literatur-Blog schreibe, habe ich mir etwas anderes überlegt.
Passend zum Thema Beton-Deko verlose ich heute das geniale Buch „Neue Gartendeko aus Beton selbstgemacht“ von Camilla Arvidsson und Malin Nilsson. Wer schon einen Blick riskieren will, kommt mit einem Klick auf das Buch direkt zum Artikel. Ich habe es mir selbst auch besorgt und bin einfach nur begeistert.

Was ihr dafür tun müsst? Ein netter Kommentar zu diesem Post reicht mir. 🙂
Zumindest eine E-Mail-Adresse müsst ihr mit angeben, damit ich euch kontaktieren kann.
Die Verlosung läuft ab sofort eine Woche lang bis zum 30.4.2015 um 24 Uhr. Später eingehende Kommentare werde nicht mehr berücksichtigt.
Ansonsten das Übliche, ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein und der Gewinn kann natürlich auch nicht in bar ausgezahlt werden. 😉

Ich hoffe ich kann euch damit eine kleine Freude machen, würde mich freuen, wenn viele mitmachen und wer die Verlosung gerne verlinken möchte oder auf Facebook, Twitter oder sonst wo teilen möchte, ich freue mich drüber. 🙂


Und weil es jetzt eh schon wieder ein Monster-Post ist, schicke ich euch noch schnell meine Flohmarkt-Funde von letztem Sonntag mit. 🙂

Beton-DekoBeton-Deko

 

Bei Emaille-Gefäßen kann ich nicht widerstehen. 🙂

Jetzt aber wirklich Schluss für heute.

Viele liebe Grüße schickt euch
Sandra

Verlinkt wird der Beitrag zu RUMS

DIY – Kressehase

Kressehase

Bevor ihr heute und morgen alle Ostereier und Schokohasen suchen geht, möchte ich euch noch schnell den kleinen DIY – Kressehase zeigen.
Gerade im Frühjahr kann es bei mir nicht genug Kresse geben. Ob direkt auf dem Butterbrot, im Salat oder auch als essbare Deko auf dem Essen. Superlecker und noch dazu gesund. 🙂

Wenn ihr sehen wollt, wie schnell die wächst, dann werdet ihr jetzt staunen: 😉

Klasse oder? Naja, ein bisschen länger dauert es schon, aber nur unwesentlich. In 4 Tagen ist die Kresse so hoch gewachsen wie auf dem letzten Bild.

Wer jetzt auch noch schnell sein Häschen, Ei, Herz, Stern oder sonst was anpflanzen möchte, braucht nur folgende Dinge:

  • KressehaseKresse-Samen
  • Schere
  • Volumenvlies (vom Nähen), Dunstabzugsvlies o.ä.
  • evtl. Papier für die Schablone

Schneidet aus dem Vlies euer Wunschmotiv aus und durchnässt es gut mit Wasser. Danach darf schon großzügig Kressesamen drauf gesät werden. Nur ganz leicht andrücken, damit der Samen gut Kontakt mit dem Vlies bekommt. Das war es eigentlich schon.
Jetzt müsst ihr nur noch drauf achten, dass das Vlies nicht austrocknet, immer wieder befeuchten und beim Wachsen beobachten. 🙂

KressehaseNächstes Wochenende gibt es dann leckeres Kressebrot für alle.

Jetzt wünsche ich euch aber erst mal ein wunderschönes Osterfest mit vielen glücklichen Kinderaugen. 🙂

Herzliche Grüße
Sandra

Kressehase

DIY – Origami-Hase falten

Origami-HaseAm Wochenende habe ich eine klasse Anleitung für einen Origami-Hase gefunden. Passend zu Ostern musste so einer (oder auch zwei) natürlich gleich ausprobiert werden. Origamipapier in 15×15 cm haben wir zu Genüge hier liegen und mehr wird auch gar nicht benötigt.

Die Anleitung gibt es hier: (Mit sehr entspannender chinesischer Hintergrundmusik 😉 )

Die Häschen kann man, wenn man ein bisschen fix ist, gleich schon parallel mit dem Video mit falten. Sogar mein Töchterchen konnte die meiste Zeit mit machen. Irgendwann ging zwar nichts mehr, aber die Anleitung ist auch glaube ich nicht für 5-Jährige gedacht. 😉
Das Video ist zwar Englisch, aber die Bilder reichen völlig aus um zu verstehen, was gefordert wird.

Origami-HaseWir haben unserem Origami-Hase jeweils noch einen Puschelschwanz aus Watte verpasst, sieht das nicht schnuckelig aus?
Ich glaube wir brauchen unbedingt noch ein paar davon, die Zwei sehen ja irgendwie schon einsam aus oder? Ein paar Tage haben wir ja noch bis Ostern, da werden sich bestimmt noch ein paar Minütchen für dieses Last-Minute-Oster-Projekt finden. 🙂

Unser Pärchen sitzt jetzt entspannt unter der duftenden Hyazinthenblüte. Diese einzelne Blüte parfümiert momentan unser komplettes Haus, Frühling pur würde ich sagen. 🙂

Viel Spaß beim Origami-Hase basteln, bin gespannt, wer es probiert. 🙂

Liebe Grüße

Sandra

Der Beitrag wird verlinkt zu Revival Linkparty

DIY – Anleitung Sternenkissen

SternenkissenVor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass ein uralter Blogbeitrag von 2009 über ein Sternenkissen zu den beliebtesten Beiträgen überhaupt zählt. Da habe ich nicht schlecht gestaunt, denn ich muss gestehen, daran hatte ich schon überhaupt nicht mehr gedacht. Wie kann sowas denn passieren?

Dieses dort gezeigte Sternenkissen verwenden wir übrigens nach wie vor als Türstopper, denn durch die Spitzen eignet es sich perfekt um Schrankkanten zu schützen. 😉
Der nächste Gedanke war dann, dass auch mein Söhnchen dieses Problem in seinem Zimmer hat und ich immer Schnappatmung bekomme, wenn die schöne Zimmertür mit Schwung auf geschubst wird und kurz vor dem Einschlag an der Kommode noch aufgefangen wird. Puh….
Jedenfalls braucht er auch endlich sowas, jawohl!

Da euch diese Sternenkissen ja anscheinend auch gut gefallen, habe ich einfach für euch mit fotografiert, vielleicht möchte ja jemand ebenfalls eins nähen. 🙂

Jetzt geht es los:

SternenkissenMaterialbedarf für ein Sternenkissen:

  • Ihr braucht insgesamt 15 Stoffquadrate aus Baumwollstoff mit jeweils 15 x 15 cm. Davon je 5 Stk. für die Ober- und Unterseite und 5 Stk. für die Seiten.
  • Füllwatte (ich nehme am liebsten ein großes Kopfkissen vom Möbelschweden)
  • 2 schöne große Knöpfe

Nähanleitung:

SternenkissenLegt die ersten zwei Stoffquadrate von der Oberseite rechts auf rechts aufeinander und näht eine Seite zusammen. Wichtig ist dabei (und das gilt für das komplette Kissen) nur innerhalb der Nahtzugabe nähen. Sprich links und rechts bleibt die Nahtzugabe offen (siehe gestrichelte Linie). An diesen Punkten treffen später die Nähte zusammen, wenn ihr teilweise durch näht, passen alle anderen Teile nicht mehr zusammen und es wird unsauber. Und noch ein sehr wichtiger Punkt, verriegelt unbedingt alle Nähte ganz fest, die Nähte werden am Ende gut beansprucht und könnten sonst aufplatzen und müssen wieder per Hand geschlossen werden.

SternenkissenGenauso näht ihr jetzt das dritte Stoffquadrat im L an die andere Seite, wieder die Nahtzugabe frei lassen.

 

Sternenkissen

 

Und nochmal näht ihr auf gleiche Weise zwei weitere Vierecke dazu bis ein Stern entsteht. Auf dem Bild ist eine Seite noch offen, die dürft ihr ebenfalls schließen.
Wenn ihr genau gearbeitet habt, sollte die Mitte jetzt relativ gut geschlossen sein.

SternenkissenJetzt kommen wir schon zu den Seiten. Legt ein Seitenquadrat rechts auf rechts auf eine Ecke der Oberseite und steckt es möglichst genau fest damit nichts verrutschen kann. Dann näht ihr die komplette Ecke ab, also beide Seiten in einem Rutsch. Wieder darauf achten, dass seitlich die Nahtzugabe offen bleibt.

SternenkissenEbenso macht ihr das Ganze mit den weiteren 4 Stoffquadraten der Seitenteile. Sieht auf dem Bild wirklich wilder aus als es ist. 🙂

Sternenkissen

 

 

 

Die Spitzen kürzt ihr jetzt bis knapp zur Nahtzugabe ein damit sie sich nach dem Wenden schöner ausformen lassen.

SternenkissenJetzt wiederholt ihr die ersten Schritte nochmal und näht die komplette Unterseite fertig. Diese wird dann rechts auf rechts auf den aufgeklappten Ecken der Seitenteile gelegt. Genau wie bereits vorher näht ihr jede einzelne Ecke bis auf die Nahtzugabe fest.
Wichtig: Lasst irgendwo eine Nahtzugabe zum Wenden und Füllen des Sternenkissens.

Kürzt auch hier wieder die Ecken bis zur Nahtzugabe ein. Ebenfalls könnt ihr die langen Kanten nochmal mit einer Zickzackschere etwas kürzen, so lässt sich das Kissen noch gleichmäßiger ausformen.

Jetzt solltet ihr euer Kissen rundum einmal prüfend ansehen, denn falls ihr irgendwo geschlampt habt mit der Nahtzugabe habt ihr vielleicht noch irgendwo ein Loch an den Stellen bei denen mehrere Nähte aufeinander treffen. Diese solltet ihr dann gleich nochmal mit ein paar Stichen per Hand oder mit der Maschine fixieren, sonst wird sich euer Sternenkissen bald auftrennen und das wäre doch schade.
Nun könnt ihr alles wenden und die Ecken so gut wie möglich ausformen.

SternenkissenDamit die schöne hohe Form entsteht, füllt ihr das ganze Kissen jetzt richtig schön mit Füllwatte. Versucht dabei auch die Spitzen gut zu füllen, das geht am besten mit Essstäbchen, Kochlöffel o.ä.
Da ich das Kissen als Türstopper verwende ist es bei mir richtig prall gefüllt, zum Beschweren könnte man sogar noch Steine, Reis usw. mit einfüllen. Wenn ihr sowas plant, solltet ihr aber auch festeren Stoff verwenden bzw. den dünnen Baumwollstoff mit Vlieseline verstärken. Alternativ als Kuschelkissen kann man es aber auch etwas lockerer befüllen, ganz nach eigenem Geschmack.

Wenn das Kissen perfekt ist, verschließt ihr die Wendeöffnung mit einigen Stichen per Hand, am besten mit dem unsichtbaren Matratzenstich.

 

SternenkissenNun sind wir schon beim letzten Handgriff. Dafür braucht ihr die zwei großen Knöpfe sowie eine Nähnadel, optimal wäre eine etwas längere. Genau in der Kissenmitte näht ihr jetzt die Knöpfe gleichzeitig auf der Vorder und der Rückseite per Hand fest. Nehmt dafür vielleicht einen etwas festeres Garn oder zumindest das Nähgarn doppelt.

Zurrt auch die Mitte etwas zusammen, das bringt das Kissen nochmal schön in Form und lässt den Stern noch plastischer wirken. Vernäht den Faden unsichtbar unter einem der Knöpfe und freut euch.

SternenkissenEuer Sternenkissen ist fertig! 🙂

Es liest sich vielleicht etwas kompliziert, aber ihr werdet sehen es ist ganz einfach. Innerhalb einer Stunde habt ihr euer eigenes Kissen. 🙂

Ach und noch was:
Schickt mir gerne Links zu euren bunten Sternenkissen und ich zeige nach einem Weilchen hier auf meinem Blog dann eine kleine Sammlung von euren Schönheiten. Ich würde mich freuen. 🙂

Ein sonniges Wochenende wünscht euch
Sandra

Verlinkt zu Revival Linkparty, Kiddikram, Kostenlose Schnittmuster Linkparty

DIY Glücksklee-Haarspange aus Filz

Glücksklee-Haarspange

Diese Anleitung für eine Glücksklee-Haarspange aus Filz ist ein kleines Geschenk an euch alle für ein tolles Jahr 2014. Viel ist passiert, viel haben wir geschafft und noch viel mehr ist für das neue Jahr in Planung.
Der ein oder andere hat nach den Feiertagen schon wieder Lust ein bisschen was Kreatives zum machen, dann legt einfach los, man braucht wirklich nicht viel dafür:

Zutaten für eine Glücksklee-Haarspange

  • Glücksklee-HaarspangeFilzreste in verschiedenen Farben (bei mir dunkel- und hellgrün, sowie pink)
  • eine Schere
  • Heißkleber oder falls nicht vorhanden auch Bastelkleber (dauert aber dann länger)
  • natürlich einen Haarspangen-Rohling (aber es geht auch eine alte Kinderhaarspange)
  • Druckvorlage auf A4 ausgedruckt

 

So geht´s:

  • Druckt euch diese Vorlage auf A4 aus und schneidet alle Formen an den Außenkanten aus.
    Vorlage Glücksklee
  • Glücksklee-HaarspangeSchneidet die Grundform groß 4x aus dunkelgrünem Filz und die Grundform klein 4x aus hellgrünem Filz.
    Ebenfalls braucht ihr das kleine Herz aus der Mitte in einer passenden Farbe.
    Der Kreis für die Rückseite wird am besten aus der gleichen Farbe wie die große Grundform zugeschnitten, dann fällt er am Ende am wenigsten auf.
  • Glücksklee-HaarspangeBringt von der Spitze Richtung Mitte etwas Heißkleber auf die dunkelgrünen Blätter und klebt die hellgrünen Blätter auf so dass die Spitzen aufeinander liegen. Wiederholt das bei den anderen 3 genauso.

 

  • Glücksklee-HaarspangeTragt etwas Heißkleber von der Spitze zur Mitte, aber nur etwa einen cm und faltet die Blätter mittig. Aber Vorsicht, Heißkleber ist heiß! 😉
    Wiederholt das auch wieder bei den anderen 3 Stück.

 

  • Glücksklee-HaarspangeJetzt geht es ans zusammenfügen. Seitlich wird wieder an der Spitze eines Blatts etwas Kleber aufgetragen und mit einem anderen Blatt zusammen geklebt. Das dritte Blatt wird an das zweite geklebt. Beim vierten muss man etwas schummeln, da die Spitzen nicht ganz richtig zusammenpassen, aber das sieht man am Ende nicht mehr. 😉
  • Glücksklee-HaarspangeAm besten fixiert ihr die Blätter seitlich auch noch mal mit ganz wenig Kleber, so fallen sie nicht ungewünscht auseinander. Wenn es ohne hält, muss der Schritt aber nicht unbedingt sein.

 

  • Glücksklee-HaarspangeJetzt kommt das kleine Herz an die Reihe, es wird jetzt schön mittig aufgeklebt und verdeckt so unsere kleine Lücke in der Mitte.

 

  • Glücksklee-HaarspangeAuf der Rückseite trägst du nun mittig etwas mehr Kleber auf und drückst die geöffnete Haarspange mit der Oberseite nach unten in den heißen Kleber. Achte darauf, dass das Herz auf der Vorderseite dann am Ende in die richtige Richtung zeigt.
    Parallel klebst du den Kreis über den Oberteil der Haarspange, er wird dafür richtig eingefädelt und sauber rundum aufgedrückt. Der untere Teil der später die Haare aufnehmen soll darf natürlich nicht angeklebt werden.
  • Nehmt euch jetzt beliebige Haare, ob lockig oder glatt, befestigt das gute Stück darin und freut euch. 🙂

Glücksklee-Haarspange

Natürlich könnt ihr auch anstatt einer Haarspange eine Brosche draus machen oder an einem elastischen Band wäre es auch ein toller Haargummi. Ihr habt sicher selber noch viele Ideen dazu.

Eigentlich wollte ich die Anleitung erst morgen posten als Jahresabschluss, aber da sich vielleicht der ein oder andere noch schnell eine Glücksklee-Haarspange für Silvester zaubern möchte kommt heute schon der letzte Blogbeitrag.
Ich wünsche euch eine tolle Party morgen mit vielen guten Freunden und einen super Start ins neue Jahr 2015.

Herzliche Grüße

Sandra

Verlinkt bei Creadienstag , Meitlisache und Kiddikram

DIY Pfingstrosen aus Seidenpapier basteln

DIY Pfingstrosen

Für alle allergiegeplagten Mädels, die diese heißen Pfingsttage lieber drinnen verbringen um der gelben Pollenwelle zu entkommen, habe ich heute eine kleine Bastelei von Pfingstrosen aus Seidenpapier. Es werden keine aufwändigen Sachen benötigt, von daher, einfach loslegen und garantiert rotznasenfreie Blütenpracht ins Haus holen.

DIY Pfingstrosen 1 Ihr benötigt folgende Materialien:

  • Seidenpapier (etwa 50×70 cm)
  • Basteldraht
  • Floristenkrepp (direkt beim Floristen oder im Bastelladen)
  • Schere
  • Lineal

 

 

 

Zu allererst schneidet ihr das Seidenpapier an der kurzen Seite in drei gleichgroße Teile.
DIY Pfingstrosen 2(Je ca. 16,5×70 cm)

 

 

DIY Pfingstrosen 3Diese drei Streifen legt ihr euch jetzt genau übereinander und beginnt an der kurzen Seite zu falten. Jeweils 2,5 cm in auf die eine und genausoviel auf die andere Seite falten. Diesen Schritt wiederholen bis der ganze Streifen vollständig gefaltet ist.

DIY Pfingstrosen 4Jetzt schneidet ihr die Enden etwas runder, so entsteht später die schöne Blütenform.

 

 

 

DIY Pfingstrosen

 

Je nachdem wie lange ihr den Stil letztendlich haben möchtet schneidet ihr ein Stück Draht ab. (Kann natürlich später auch noch problemlos verkürzt werden) Mein Stück hatte eine Länge von etwa 45 cm.
Diesen Draht befestigt ihr jetzt mittig am gefalteten Seidenpapier-Streifen. Die Drahtenden liegen seitlich.

DIY PfingstrosenNun dürft ihr damit anfangen die erste Lage Seidenpapier vorsichtig Stück für Stück hoch zu ziehen. Immer dran denken, das Papier reißt leicht!

 

DIY PfingstrosenSo geht es weiter, Schicht für Schicht. Ist die eine Hälfte geschafft folgt selbiges auf der anderen Seite. Etwas zurechtzupfen und schon ist die erste Blüte fertig.

 

DIY PfingstrosenHier nochmal die Unterseite, so ähnlich sollte es jetzt aussehen:

 

 

 

DIY Pfingstrosen

Jetzt nehmen wir das Floristenkreppband in die Hand. Durch leichte Dehnung wird das Band etwas klebrig. Ganz oben am Blüten-Stil-Ansatz anfangen und den Draht fest umwickeln.

DIY PfingstrosenSo sieht der fertige Stil danach aus, er ist weiterhin beweglich.

 

 

DIY PfingstrosenVielleicht habt ihr Lust noch ein oder zwei weitere Blüten zu basteln? Danach kann dekoriert werden, ganz wie ihr wollt. Mein Blumentopf darf heute auf dem Tisch verbringen. Den alten Tontopf habe ich zuvor locker mit einem Bogen grünem Seidenpapier ausgestopft, ein paar große Blätter dazwischen und fertig ist die Pfingstdeko. 🙂

 

In Wikipedia gefunden: Wußtet ihr eigentlich dass Pfingstrosen in China ein mit Liebe erfülltes Frauenleben symbolisieren? Ist das nicht Grund genug uns mit möglichst vielen davon zu umgeben? 🙂

 

Und hier noch ein kleiner Einblick in die Pfingstrosen-Blütenpracht in meinem Garten.  Viele kleine Kunstwerke…

DIY Pfingstrosen

Ich wünsche euch ein wunderschönes Pfingstwochenende.

 

Liebe Grüße

Sandra