Mini Basic Hose Kibadoo – Vorsicht Zuckerschock :-)

Mini Basic Hose

Das Ebook Mini Basic Hose von Kibadoo habe ich mir schon vor einem Weilchen gekauft, aber auf Grund mangels an Babys lag es bisher geduldig auf dem Rechner. Für ein Babygeschenk kam es jetzt endlich zum Einsatz. Grundsätzlich finde ich ja den Schnitt an sich schon total klasse mit den Kniepatches, was dann aber dabei raus gekommen ist finde ich einfach nur genial. ZUCKER PUR!!

Mini Basic HoseUnd ich dachte mir, wenn schon Mädchenhose, dann richtig. 😉
Daher waren die Herzchen-Patches natürlich ein MUSS!
Den Jolijou-Jersey Surprise, Surprise finde ich nach wie vor einfach traumhaft schön, leider sind jetzt nur noch einige kleine Stückchen übrig. Hoffentlich gibt es bald einen würdigen Nachfolger. 😉

Mini Basic Hose

Ja und seit Kurzem wird hier auch fleißig gecovert, ich bin zwar noch in der Übungsphase, aber es macht jetzt schon so viel Spaß. 🙂
Vielleicht sollte ich alle mir für den Start nützlichen Tipps für euch in nächster Zeit zusammenfassen? Für Cover-Neulinge wäre das doch vielleicht recht hilfreich, oder?

Mini Basic Hose

Leider muss ich meine süße Mini Basic Hose heute schon abgeben. Jetzt bin ich richtig gespannt auf die Passform, mal sehen, ob sie der Zwergin überhaupt schon passt. 🙂

Herzliche Grüße
Sandra

Verlinkt wird der Beitrag zu Handmade on Thuesday, Meitlisache, Kiddikram, Dienstagsdinge
Hier bei Kibadoo gibt es das Ebook Mini Basic Hose

Bloggen für den guten Zweck: Mädchen oder Junge, das ist hier die Frage…

Testmama.de hat sich wieder einmal eine schöne Blogparade ausgedacht und da wollen wir uns es natürlich nicht nehmen lassen, auch mitzumachen. Nicht nur, weil es Spaß macht, sondern weil es dieses Mal auch um die gute Sache geht. Der Sponsor des Gewinnspiels, Sparlingo.de, spendet für jeden Teilnehmer an der Blogparade 2 Euro an das Kinderhospiz Löwenherz – wenn das mal kein schöner Anlass für eine Teilnahme ist.

Folgende Aufgabe hat uns Testmama.de gestellt:

Mädchen oder Junge? Oder einfach nur gesund?
Wie war es bei euch? Hattet ihr einen Wunsch? Ein Gefühl, was das Geschlecht anbelangt? Und lagt ihr richtig? Wie fühltet ihr euch als der Arzt euch sagte, welches Geschlecht euer Kind hat? Oder habt ihr gar bei der Geburt eine Überraschung der ganz anderen Art erlebt?

Einmal kurz über mich

Vielleicht sollte ich mich erstmal kurz vorstellen, schließlich wisst ihr noch gar nicht, wer hier bloggt. 🙂

Mein Name ist Sabine, ich bin die Schwester der Betreiberin von Schoenigkeiten. Ich bin 26 Jahre alt und habe zwei Töchter. Katharina ist 7 Monate alt und Viktoria wird im Dezember 2 Jahre alt. Wir haben uns bewusst für einen kurzen Altersabstand der beiden entschieden, weil wir wollten, dass sie so richtig gemeinsam groß werden können. Das ist zwar manchmal eeeecht anstrengend mit zwei so kleinen, aber diese speziellen kleinen Momente sind es wert, z. B. wenn Viktoria die Kleine umarmt, ganz fest hält und ihr ein Bussi auf den Kopf gibt. 🙂

Junge oder Mädchen? Hm….

Natürlich kam auch bei uns in beiden Schwangerschaften die Frage auf, was es denn nun werden würde. Bei uns hieß es spaßeshalber immer, dass da eigentlich nur Mädels rauskommen können, weil in meiner Verwandtschaft die Mädels einen sehr starken Part einnehmen. *hüstel* Viktoria hat sich laaaange Zeit gelassen bis zum Outing. Ganz gemäß dem Motto „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“ hat sie sich beim Ultraschall immer fleißig weggedreht. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich meine, dass wir unser Outing erst um die 30. SSW rum bekommen haben. Mein Gefühl sagte mir damals, dass es ein Junge wird – ich weiß eigentlich nicht, warum. Mein Mann war von dieser Idee natürlich eh begeistert. Als uns der Frauenarzt dann doch verkündete, dass es ein Mädchen wird, war ich doch überrascht, irgendwie war ich mirm fast schon sicher – aber so kann sich auch die weibliche Intuition täuschen. 😉

Katharina hat es nicht ganz so spannend gemacht. Schon in der 20. SSW hat sich mein Arzt zu einem 80%igen Mädchen-Outing hinreißen lassen, das sich schon ein paar Wochen später dann bestätigt hat. Dieses Mal hatten wir aber beide mit einem Mädchen gerechnet und waren dementsprechend gar nicht überrascht. 🙂

Früher wollte ich immer ein Mädchen und einen Jungen haben. Mein Mann hätte am liebsten zwei Jungs gehabt. Nachdem Viktoria auf der Welt war, haben wir uns so verliebt, dass wir beide am liebsten sofort wieder ein Mädchen bekommen hätten – und zu unserem Glück ist der Wunsch auch noch in Erfüllung gegangen. Natürlich wäre uns aber ein Bub genauso willkommen gewesen – der hätte hier mal so richtig die Bude aufmischen können (wobei, die zwei Mädels tun ihr Bestes *hüstel*).

Habt ihr grade ein Momentchen Zeit? Dann nehmt doch auch noch eben an der Blogparade von Testmama.de teil und sorgt dafür, dass Sparlingo.de noch zwei weitere Euro los wird. 🙂 Wir wünschen euch viel Spaß bei der Teilnahme!

 

Mädchen Namenskissen

Mädchen oder Junge?

Das ist hier die Frage…

Junge Namenskissen

Und gleich noch ein Durchschlafsack…

Ja, denn mit einem Durchschlafsack kommt man ja nicht wirklich weit oder?
Deshalb folgt Nr. 7 gleich unmittelbar und wartet im Schrank schön brav auf seinen Einsatz.

Diesmal mit vielen Autos, man muss sich ja langsam auch an diese Thematik herantasten oder? :o)

Ich bin ja eigentlich eine absolute rosa-Mädchen-Näherin, mir fällt das schon noch etwas schwer muss ich gestehen, aber es wird oder? :o)
Ein bisschen Übungszeit habe ich ja noch…

Liebe Grüße
Sandra

3x Kleine Windeltasche FARBENMIX

Das Ebook für kleine Windeltaschen hat mich auch gleich schon angelacht und da ich unsere Windeltasche sowieso mal ersetzen wollte kam es mir gerade Recht. :o)
Und wenn man schon anfängt kann man gut auch gleich mehrere nähen oder? ;o)

Die erste bleibt bei mir, die anderen beiden werden vorraussichtlich in mein Shöppchen wandern. :o)

Eine Runde Sonnenschein schickt euch
Sandra :o)

Krabbeldecke für kleine Rabauken

Da die kleinen Männer bei mir doch ziemlich vernachlässigt werden, gibts auch ganz gezielt mal wieder was für sie. 🙂
Gestern ist diese süße Krabbeldecke fertig geworden, ich mag die Farbkombi grün mit braun.
Für die Rückseite habe ich einen wunderschön kuscheligen Babycord verwendet.

Die Decke ist gerade schon in meinen kleinen Shop gewandert, so langsam muss ich ihn doch mal wieder ein bisschen befüllen bevor er vereinsamt. 🙂




Die süße Stickdatei stammt übrigens von Kunterbunt-Design.