Miss Talia von Lieblingsnaht Nr. 2

Miss TaliaJetzt geht es endlich weiter mit der nächsten Miss Talia, bisher habe ich euch ja nur eine gezeigt, aber das war noch lange nicht alles. 🙂
Nach der sommerlichen Variante von hier, gibt es heute eine Langarm-Version die besser zum heutigen Wetter passt.

Miss TaliaWas jetzt auf den Bildern nicht so gut sichtbar ist, der schwarze Stoff ist ein ganz dünner Mesh-Stoff. Durch dieses locker-maschige Gewebe scheint das Top drunter durch was ich sehr schick finde. So ist es ein klasse Top für kühlere Sommertage, aber auch für den Herbst oder das Frühjahr. Naja, im tiefsten Winter wäre es mir vielleicht zu kalt damit. 😉

Miss Talia

Morgen soll ja der Sommer wieder kommen, wir freuen uns schon riesig drauf. Wir haben hier auf an den kühleren Tagen die kurzen Hosen nicht weggepackt, es ist schließlich Sommer, jawohl!! 😉
Auch wenn ich meine Langarm – Miss Talia wirklich gerne mag, aber jetzt will ich erst mal noch kurz tragen.

Miss TaliaUnd wer es immer noch nicht weiß, Miss Talia und auch Mama Talia findet ihr im Shop Lieblingsnaht.

Deckt euch heute unbedingt noch mit Eis ein für die nächsten Tage. 😉
Habt einen tollen Dienstag.

Herzliche Grüße
Sandra

Der Beitrag wird verlinkt zu HOT – Handmade on Tuesday und Out Now

2 thoughts on “Miss Talia von Lieblingsnaht Nr. 2

  1. Hey Sandra, das ist ja mal eine tolle Idee, ein LANGarmshirt in Mesh zu nähen – mein örtlicher Stoffdealer hat supertolle heftig bedruckte 🙂 Meshstoffe, vor denen ich immer stehe und nicht genau weiß, was ich daraus machen könnte – aber das wäre ja vielleicht ne coole Variante: drunter schwarz und drüber schrill, aber nicht festgenäht und insofern leichter unterschiedlich kombinierbar…und wenn unter dem schrillen Stoff schwarzer Stoff liegt, dann wird ja auch die Farbigkeit angenehm gedämpft – hm, probiere ich aus 🙂 LG Miriam “Mecki macht”

    • Auf jeden Fall Miriam, das ist sicher eine klasse Kombi. 🙂
      Ich habe bisher nur Uni-Mesh gesehen, das ist sicher auch eine tolle Sache. Bin gespannt… 🙂

      Liebe Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.