Liebster Award – Jetzt auch hier… :-)

Liebster AwardJa jetzt ist er auch bei mir angekommen – der Liebster Award. Einige Male habe ich ihn schon abgelehnt, aber nachdem ich jetzt kürzlich schon wieder zweimal nominiert worden bin, mache ich jetzt doch mit. Manchmal muss man seine Gewohnheiten ja auch brechen und etwas Verrücktes tun oder? 😉

Nominiert wurde ich einmal von Dominique von sewedbynight die einen wunderbaren noch ganz frischen Nähblog schreibt und das Ganze aus Bella Italia. 🙂
Sie näht vor allem für sich und ihren kleinen Sohn, immer ganz tolle Sachen, obwohl sie all die schönen Stoffe aus Deutschland importieren lassen muss. Schaut unbedingt mal rein.

Und zuletzt wurde ich noch von Anja von ringelingblog nominiert. Ich muss gestehen ihren Blog kannte ich noch nicht, ich habe mich aber auf den ersten Blick in ihren Schreibstil verliebt. Alles so schön zu lesen und die Liebe zur Makrofotografie ist mir auch absolut sympathisch. Hier schau ich ab sofort auch regelmäßig rein.

Die Regeln vom Liebster Award sind relativ einfach, dem Nominierten werden 11 Fragen gestellt die er beantworten soll und im Gegenzug muss er  weitere 11 Blogs nominieren, die dies hoffentlich genauso tun. 🙂

Hm ja, da ich jetzt doppelt nominiert wurde und somit insgesamt 22 Fragen gestellt bekommen habe, werde ich mir jetzt 11 Fragen aus beiden rauspicken und beantworten. (Irgendeinen Vorteil muss das lange Warten doch auch haben oder? 😉 ) Ich hoffe das ist okay für euch beide?

So denn…

Was gibst du an, wenn dich einer nach deiner Berufsbezeichnung fragt? (Anja)

Das war Anjas erste Frage und wie ich finde die Beste von allen. 😉
Als ob sie es gerochen hätte, bei dieser Frage komme ich immer ins Grübeln was ich antworten soll. Drehen wir den Spieß doch mal um, sagt ihr mir was ich sagen soll…

Ich bin PKA, habe danach eine weitere Ausbildung gemacht zur PTA (beides Pharmazie). Gearbeitet habe ich dann einige Jahre als Chemielaborantin die irgendwann hobbymäßig zu Nähen begonnen hat. Seit Kind Nr. 1 und 2 bin ich zuhause und nähe meine Schoenigkeiten für alle die meine Sachen mögen. Und wie nennt man das jetzt??

Stoffladen oder Online-Shop? (Dominique)

Zu meiner Schande muss ich die Frage mit Online-Shop beantworten. Ich weiß ja, dass man eigentlich die ortsansässigen Stoffläden unterstützen soll, aber ich bin leider überhaupt kein Spontankäufer. Ich fühle mich bei großer Auswahl schnell überfordert und kaufe dann lieber gar nichts oder unnötiges.

Im Online-Shop kann es passieren, dass ich immer wieder den Warenkorb ändere, was reinlegen und was anderes wieder rausschmeiße und erst wenn ich mir sicher bin abschicke. Für mich ist das die ideale Lösung, sonst hätte ich das Nähen wahrscheinlich schon aufgegeben, weil mir der Stoff ausginge. 😉

Welche Herausforderungen hält dein Alltag für dich bereit? (Anja)

Wahrscheinlich die selben wie bei jeder Vollzeitmama mit Selbstständigkeit.
In erster Linie die Kids versorgen, nebenbei den Haushalt schmeißen und 1-2x täglich kochen. Im Sommer noch zusätzlich den Garten pflegen.
Für die Kinder ist man neben Taxi auch noch Krankenpfleger, besonders in der kalten Jahreszeit geht doch ein Wehwehchen ins Nächste über.

Ja und erst wenn das alles gut erledigt ist, geht`s dann an die Nähmaschine und es werden noch schnell die wichtigsten Aufträge abgearbeitet die unbedingt morgen noch in die Post müssen. 😉

Welches ist dein liebstes Schnittmuster? (Dominique)

Also das lässt sich für mich momentan recht schnell beantworten: Die Herbstjacke lillesol basics No. 38 von lillesol & pelle
Ich hoffe ja so sehr, dass sich Julia irgendwann noch dazu erweichen lässt und den Schnitt für Damen anbietet. 🙂

Was treibt dich an? (Anja)

Im Alltag natürlich meine Kinder. Es gibt kaum einen besseren Wecker als Kinder oder? Würde man selbst vielleicht am Wochenende doch noch eine Stunde länger im Bett liegen bleiben, stehen die Kids trotzdem zur selben Zeit wie die 5 Tage zuvor am Bett und haben Hunger. 😉

Für meine Näherei treibt mich neben der Freude am Nähen am meisten der Gedanke an ein bisschen was zur Familienkasse beitragen zu können. Für das gute Gefühl, alle Mamas wissen was ich meine… 🙂

Wie bist du zum Nähen gekommen? (Dominique)

Lang lang ist´s her… Es war im Jahr 2006 als ich in einem Dekobuch diese süßen kleinen Herzchen-Anhänger und Stoffblümchen gesehen habe, die in verschiedenen Stoffen genäht so toll ausgesehen haben. Damals hatte ich zum ersten mal dieses „Will-haben“-Gefühl. Also schnell meine kleine Privileg-Nähmaschine aus dem Keller geholt, meine ersten Stoffe im Stoffladen gekauft und losgenäht.
Schon relativ schnell bin ich dann in das Hobbyschneiderin-Forum gekommen und habe dort gesehen, was alles so möglich ist. Ideen und Anregungen für zwei Leben und so viele nette Leute.

Ihr könnt euch vorstellen, dass es bis zur größeren Nähmaschine und zur Stickmaschine nicht mehr weit war. 🙂

Optisch, haptisch oder Denker – wie lässt du dich inspirieren? (Anja)

In erster Linie optisch würde ich sagen, wenn ich auch gerade Stoffe gerne fühle und ab und zu auch denke. 😉
Das Internet ist eine gigantische Inspirationsquelle, aber auch ein wahnsinniger Zeitfresser. Ich habe immer Inspirationsphasen in denen ich stundenlang surfe und mir viele Seiten ansehe, in Kombination mit den richtigen Stoffen sprudeln die Ideen.
Gerne besuche ich aber auch verschiedene Messen, einfach nur zum schauen.

Abenteuerurlaub oder Pauschalreise? (Dominique)

Weder noch! Wir haben uns letztes Jahr einen kleinen Traum erfüllt und uns einen Wohnwagen gekauft. Spießig sagt ihr? Gemütlich, kuschelig und flexibel sagen wir. 🙂
Dieses Jahr werden wir daher  zum ersten mal unseren  Familienurlaub mit Wohnwagen verbringen. Wir sind gespannt. 🙂

Deine Ziele beim bloggen? (Anja)

Ein richtiges Ziel gibt es da nicht, ich freue mich über jeden neuen Leser der zu mir findet und meinem Blog gerne regelmäßig folgen möchte, aber es ist nicht meine Priorität.
Meinen Blog gibt es ja inzwischen schon seit 2008, anfangs unter dem Namen Sandra´s Kreativwerkstatt und im Juni 2014 bin ich jetzt hier bei Schoenigkeiten angekommen. Für mich war das nicht nur ein Umzug auf eine andere Seite, sondern ein kleiner Neuanfang.

Ich war jetzt nie so der große Blogger muss ich gestehen, ich hab immer mal wieder meine genähten Sachen gezeigt, aber mehr unregelmäßig und auch unvollständig. So richtigen Spaß konnte ich dafür jetzt nie aufbringen, war eher immer so eine Pflicht die erledigt werden wollte.

Für Schoenigkeiten habe ich mir eine komplette Umstellung gewünscht, nicht nur Näherei, sondern auch mehr Leben und alles was mich sonst noch so interessiert. Ein kleiner bunter Mischmasch. 😉
Und siehe da, ich habe mit dem neuen Blog wirklich die Freude entdeckt, die es machen kann zu bloggen.

Ein persönliches Ziel für diesen Blog war auch das Schreiben zu „lernen“. Hört sich blöd an, aber vor einem Jahr hätte ich mir nie zugetraut so einen Post wie diesen hier zu schreiben. Mehr als 5 Sätze waren kaum zu lesen.
Und was mich am meisten überrascht: Es macht Spaß!
Schreiben kann tatsächlich Spaß machen und der dumme Spruch „Übung macht den Meister“ trifft wohl auch hier zu. Danke Schwesterchen für diesen Arschtritt. 😉

Wenn ich einen Wunsch frei hätte… (Dominique)

…dann würde ich mir wie viele andere auch mehr Zeit wünschen. Manchmal rinnt sie nur so vor sich hin und das Gefühl nichts geschafft zu haben wird immer stärker. Zeitmanagement ist schon ein Thema mit dem ich mich in Zukunft verstärkt beschäftigen muss, Möglichkeiten zur Optimierung gibt es sicher noch. 🙂

Wie entstehen Deine Posts? Strukturiert? Durchdacht? Wohl bearbeitet? Oder spontan? An welchen Details feilst Du länger? (Anja)

Das ist wirklich sehr unterschiedlich. Es gibt aktuelle Themen die ich schreibe und veröffentliche, ist aber eher die Ausnahme muss ich gestehen.
Meine Posts schreibe ich meist abends in Ruhe ohne Kinder, werden immer mal 2 Sätze zwischen Naseputzen, kochen und staubsaugen geschrieben, kommt da irgendwie nicht das Richtige dabei raus glaube ich. 😉
Eine richtige Struktur haben meine Posts eher nicht, ganz nach Bauchgefühl. Durchdacht sind sie schon, wäre schlecht wenn nicht.
Gerade Anleitungen für Nähprojekte, DIY oder auch backen usw. sind natürlich um einiges aufwändiger als andere Posts. Alleine schon die Fotos nehmen dabei einen großen Teil der Zeit in Anspruch. Trotzdem will ich diesen Bereich gerne noch weiter ausbauen, denn ich nutze selbst gerne freie Anleitungen aus dem Netz, warum dann nicht auch ab und an etwas zurück geben.

Meine Posts schreibe ich meist relativ aktuell, sehr selten 1-2 Wochen im Voraus. Obwohl das schon auch etwas für sich hat, wenn nicht immer ein „du-musst-noch“ im Hinterkopf blinkt. Vielleicht komme ich auch irgendwann an diesen Punkt bei dem die Planung für einen Monat steht, wir werden sehen.

 

Das waren sie, meine 11 Fragen die ich gerne für euch beantwortet habe. Den ersten Teil der Bedingungen des Liebster Award sind damit wohl erfüllt, jetzt seid ihr wieder gefragt. 🙂

Das würde ich gerne von euch wissen:

  1. Welche 10 Wörter umschreiben dich besonders gut?
  2. Was würde deine beste Freundin sagen ist deine beste Eigenschaft?
  3. Wann nähst  du am liebsten? Bist du eine Nachteule oder eine Morgennäherin?
  4. Was ist dein nächstes Nähprojekt auf deiner To-Sew-Liste?
  5. Wen benähst du am liebsten? Kind, Mann, Hund oder dich selbst?
  6. Gibt es ein Nähprojekt, dass du irgendwann, wenn du ganz viel Zeit und Lust übrig hast, mal angehen möchtest?
  7. Was magst du am liebsten am Bloggen?
  8. Was sind deine Ziele für deinen Blog in den nächsten 2 Jahren?
  9. Wie viel Zeit steckst du etwa in deinen Blog?
  10. Wie verbringst du am liebsten deine Abende? Gammelnd auf der Couch oder produktiv an der Nähmaschine?
  11. Wenn du die Möglichkeit bekommen würdest einen Artikel in einer Zeitschrift veröffentlichen zu können, was wäre dein Thema?

So, das wäre geschafft, weiter geht es zum nächsten Punkt:

Den Liebster Award möchte ich gerne weitergeben an:

Heususen : Ein ganz neuer Nähblog den ich aber wirklich faszinierend finde, da er von einem 12jährigen Mädel geschrieben wird. Respekt was du alles zauberst Camilla!

B.Kid : Auf Katharinas Blog habe ich mich sofort in das süße Rotkäppchen-Kostüm verliebt. Müsst ihr euch anschauen, so goldig.

Das Nähkästchen : Viele kreative Nähprojekte gibt es hier zu entdecken.

Angelina S : Die liebe Angelina kenne ich bisher hauptsächlich durch Instagram, aber vielleicht erfahre ich hier noch das ein oder andere über sie. 🙂

mini.midi.mami : Auch ein noch relativ neuer Nähblog mit tollen genähten Projekten für Mami und ihre 2 Buben.

coccinelli´s nähkiste : Wieder ein ganz toller Nähblog den ich noch nicht kannte. Dort gibt es supersüße Sachen für eine kleine Maus und ihre Mama.

ranelabel : Hier gefallen mir besonders gut die wunderschönen Damenklamotten. Genau mein Fall…

Die Lütten und Meer : Nochmal ein recht neuer aber wunderschön gestalteter Blog der meiner Meinung nach großes Potential hat.

Annimamia : Hinter Annimamia steckt ein Doppelblog den sowohl Tochter als auch Mama führen, eine tolle Idee.

ringelbuntes : Der neueste Blog den ich auf meiner Suche entdeckt habe. Startschuss war erst Anfang 2015 und trotzdem gibt es schon tolle Sachen zu sehen.

Nadelnixe : Ganz viele schicke Sachen findet ihr auch bei Nadelnixe. Toller Blog!

 

Ich kann es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich 11 Blogs gefunden, die ich noch nicht kannte. Und ja, ich war ein Weilchen beschäftigt. *lach*
Jetzt hoffe ich nur noch, dass ihr nominierten euch ein bisschen freut über den Liebter Award und uns was von euch erzählen wollt. Ich freu mich drauf. 🙂

Herzliche Grüße

Sandra

EDIT: Kaum hatte ich diesen Post fertig geschrieben, hatte ich eine weitere Nominierung von Juliane von Juliane von Kleine Herzen im Postfach. Ja so kann es gehen…
Liebe Juliane, ich hänge deine Nominierung jetzt noch ganz frech hier mit an. Ich freu mich wirklich sehr über die Nominierung, aber ich  bin jetzt doch auch ganz froh, wenn ich diesen Beitrag (bestimmt mein längster ever) endlich abschließen darf. *lach*

7 thoughts on “Liebster Award – Jetzt auch hier… :-)

  1. Liebe Sandra!
    Wunderbar! DANKE! Danke für deine Teilnahme, deine Überwindung zu soooo vielen Worten in sachlogischem Zusammenhang, deine dafür geopferten Zeit und den tollen Einblicken in dein Leben. Sehr gut gemacht. Aber was will man von einem so erfahrenen Blogger auch anderes erwarten…. ;-)) MEHR! MEHR DAVON, Bitte!
    Lieben Gruß,
    Anja

  2. Lieben Dank für die Nominierung und die lieben Worte. Mal schauen, wann ich die Zeit finde, die Fragen zu beantworten.. Leider bin ich im Schreiben von Posts nicht so kreativ…das erfordert wohl noch viel Übung!
    Viele Grüße, Manja

    • Liebe Manja, ich glaube du schaffst das. Du musst ja nicht solche Romane schreiben wie ich. Obwohl ich ja selbst überrascht war wie schnell die vielen Worte geschrieben waren. *lach*
      Würde mich freuen bei dir was zu lesen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.