Der Weihnachtswichtel hat Hunger: Teil 5

Da der Weihnachtswichtel jetzt inzwischen schon 14 Tage bei uns lebt, bekam er irgendwann Hunger. Wie er sich bemerkbar machte erzähle ich euch heute. 🙂

12.12.2014

Der WeihnachtswichtelAls wir Freitagmorgen in die Küche kamen war die Sauerei kaum zu übersehen. Die ganze Arbeitsfläche war über und über mit Mehl vollgeschüttet. Mein Thermomix, der Boden, alles voll…
Plätzchenformen lagen verstreut und mitten drin schläft der Weihnachtswichtel! Ohje, was ist denn da passiert?

Der WeihnachtswichtelTöchterchen meinte: „Mama ich glaube der Weihnachtswichtel hat Hunger. Wollte er sich Plätzchen backen?“
Ja irgendwie sieht es danach aus, hat er sich auch zwei Rezepte aus meiner Schublade rausgesucht.
„Sollen wir ihm denn helfen und welche backen?“

Hm, erst mal Kindergarten, aber vielleicht am Nachmittag…
Gleich nach dem Kindergarten drängte das große Kind in die Küche. Zusammen haben wir dann nochmal die zwei vom Wichtel gewünschten Sorten gebacken, er soll ja schließlich bekommen was er gerne möchte.

Abends beim ins Bett gehen dann der Aufschrei vom Töchterchen „Wir haben vergessen dem Wichtel die Plätzchen hinzustellen…“ Also nochmal runter und einen Schale gefüllt. „Wie viel isst der Weihnachtswichtel wohl?“ Nach ein bisschen überlegen haben wir uns für 4 Stück entschieden. Von jeder Sorte zwei, er soll ja nicht hungern bei uns. 🙂

13.12.2014

Der WeihnachtswichtelGestern dann eine Überraschung auf dem Kindertisch. Der Weihnachtswichtel hat sich die Plätzchenschale geschnappt und sich damit in die Kinderecke verzogen.
Töchterchen wanderte noch vor dem Bad ins Wohnzimmer nach dem Wichtel schauen, dann der Aufschrei „Mama, er hat fast alles aufgegessen. Nur einen hat er nicht mehr geschafft, der ist nur angeknabbert. Und unsere Buchstabenkekse hat er gefunden…“

Der WeihnachtswichtelJa warum das denn? Haben die Plätzchen doch nicht gereicht? Ach nein, er hat uns was geschrieben. In großen Buchstaben steht da DANKE geschrieben, naja, eigentlich nicht ganz, denn das N wollte er wohl mal probieren, denn das war etwas angeknabbert. 😉

14.12.2014

Der WeihnachtswichtelHeute schlichen meine Kinder dann beide noch im Schlafanzug runter um nachzusehen was der Weihnachtswichtel denn heute wieder gemacht hat. Die Rollläden waren noch unten und sofort kam entsetzt von unten: „Mama, der Weihnachtswichtel hat  Kerzen angezündet!!“

Der WeihnachtswichtelJa das waren dann schon eher gemischte Gefühle, darf das doch nur Mama oder Papa…

Aber er hat sie ganz brav in die Gläser gestellt und passt auch noch selber drauf auf. Er schläft daher heute auch direkt im Fenster an den Windlichtern hängend und genießt den Kerzenschein. Wir hatten daher das Vergnügen zusätzlich zum Adventskranz richtig bei Kerzenschein frühstücken zu können. War dann doch ganz besonders schön. 🙂

Gerade schneit es hier ganz leicht, wir gehen heute noch Christbaum kaufen und ihr so?
Genießt den dritten Adventssonntag.

Zauberhafte Wichtelgrüße schickt euch
Sandra

Verlinkt bei Kiddikram

2 thoughts on “Der Weihnachtswichtel hat Hunger: Teil 5

  1. Puh, der macht ja richtig Arbeit, wenn man da gleich extra backen muss für den. 😀 Ich bin ja echt schon gespannt, was zu Weihnachten passiert… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.