Weihnachtswichtel, es geht weiter… Teil 3

Ja unser Weihnachtswichtel wohnt nach wie vor bei uns. Inzwischen ist er schon zu einem richtigen Bestandteil des Tagesablaufs geworden. Gleich nach Waschen und Anziehen wird erst mal der Wichtel gesucht. Und er enttäuscht uns nie. 🙂

5.12.2014

WeihnachtswichtelTöchterchen schlich ganz vorsichtig durchs Haus… wo er sich nur versteckt hat? Im Wohnzimmer erst mal eine kleine Enttäuschung, hier ist er nicht. Oder doch? Ja genau, im Esszimmer saß er ganz still und ruhig auf dem Lampenschirm und hat sein Schläfchen gehalten. Unter ihm liegen jede Menge goldene Sterne und auch eine Kerze brennt. Schön, da bekommen wir schon Kerzenschein zum Frühstück.

WeihnachtswichtelSo süß, die letzten Sterne hängen ihm in den Haaren, da ist wohl jemand vom vielen Streuen ganz müde geworden und während dessen eingeschlummert.
Töchterchen hat sich auch gefreut, dass er sich als Schlafplatz genau das Fleckchen neben ihrem gebastelten Stern ausgesucht hat. Er hat wohl einen guten Geschmack. 🙂

6.12.2014

WeihnachtswichtelNatürlich war unser Weihnachtswichtel auch am Nikolaustag aktiv. Hat er doch einen besonders guten Draht zum heiligen Nikolaus.
Kurzerhand hat er sich selbst als dieser verkleidet, seht ihr den weißen Wallebart? Zum verwechseln ähnlich oder? 😉
Weil es ihm wohl besser gefallen hat, hat er sich auch noch den Nikolaus und die Tannenbäume aus einer Deko geschnappt und sich selbst frech in den Adventskranz gesetzt. Wahrscheinlich hat er nachts ein bisschen geschaukelt, haben wir doch einen hängenden Kranz.
Lina war auch sofort aus dem Häuschen, hat ihnen doch der lieeeeebste Weihnachtswichtel einen Schokoladennikolaus mitgebracht und garnichts angestellt. Heute mal nichts aufräumen…

Sehr interessant fand ich ja auch folgendes: Am Abend des 5.12. haben meine Kinder ihre Nikolausstiefel vor die Tür gehängt damit der Nikolaus am 6.12. (üblicherweise abends) was reinlegen kann. Ausnahmsweise kam er dieses Jahr aber schon nachts und morgens waren die Stiefel schon gefüllt. Die Freude war groß, die Stiefel wurden reingeholt. Mit den Stiefeln in der Hand ging es ins Wohnzimmer, aber dort wurden nicht diese wie erwartet geplündert, nein sie wurden zur Seite gelegt und der Wichtel wurde gesucht…!

Das ist doch das größte Kompliment oder? *hachz*

7.12.2014

WeihnachtswichtelSonntagmorgen kam ein Aufschrei von unserem kleinen Mann von unten „Traktoooooooor“…. Das muss reichen! Ganz aufgeregt kam er angelaufen und zieht mich mit. Er war damit nicht ganz so einverstanden, dass sich der Wichtel genau seinen Traktor ausgesucht hat für sein Schläfchen.

WeihnachtswichtelJa da wären wir wohl alle gerne dabei gewesen heute Nacht, da war viel Stau auf dem Spielteppich.
Lina konnte sich nur nicht erklären, wie es der Weihnachtswichtel denn geschafft hat die vielen Autos aus dem Kinderzimmer zu tragen. Und das obwohl sie ja geschlafen haben. Hm, da war er wohl sehr fleißig und auch leise.

WeihnachtswichtelAuf jeden Fall sieht es nach jeder Menge Spaß aus wie sie da so alle hintereinander her fahren oder? Eine kleine Autokolonne zum nächsten Streich. 🙂

Ach ja, und er durfte auch wirklich den ganzen Tag auf dem Traktor schlafen, er wurde nicht abgeworfen. Mein kleiner ist zwar immer wieder drumrum geschlichen, aber er hat nie versucht ihn anzufassen. Es ist voll und ganz akzeptiert, dass er nicht berührt werden darf.

8.12.2014

WeihnachtswichtelJa und wer glaubt, dass unser Weihnachtswichtel bisher schon sehr seltsame Sachen gemacht hat, der wird spätestens jetzt wieder Augen machen. Denn heute Morgen wurde es ganz kurios.

„Mamaaaaaa, der Wichtel hat die Nektarinen geklaut….“ So gleich schon heute in der Früh nach der täglichen Wichtelsuche. Ja und was hat er für seltsame Augen?? Und was macht er mit dem armen Schaukelpferd?

WeihnachtswichtelEin großes Fragezeichen dürfte jetzt in den meisten Köpfen erscheinen, wenn man das Bild von der anderen Seite sieht. Mandarinen, nein, Nektarinen mit Augen??? Was soll das denn werden?

Wir haben heute Morgen schon eine große Ratestunde begonnen. Sind die Nektarinen wohl alle in der Schule und unser Wichtel ist der Lehrer? Oder sind das alles getarnte Weihnachtswichtel und das auch Helfer vom Christkind? Diesen Punkt konnte mein kleiner Mann gleich entkräften nachdem er eine Nektarine aufgegessen hat, kein Wichtel drin. 😉

WeihnachtswichtelIch denke ja eher, es ist die  Jahresversammlung der geheimen Glupschäugigen. Alle sind gekommen und lauschen ihrem Vorbild und Meister. 😉

Naja, wer weiß was der Hintergrund ist und was er sich dabei gedacht hat, wir grübeln noch ein bisschen weiter, vielleicht kommen wir noch drauf.

Bleibt abzuwarten was ihm morgen wieder einfällt unserem kleinen Weihnachtswichtel, ich werde berichten. 🙂

Zauberhafte Grüße

Sandra

P.S. Wer die ersten beiden Teile verpasst hat, hier und hier könnt ihr unsere Geschichten vom Weihnachtswichtel nochmal nachlesen. 🙂

Und vergesst euch nicht hier beim Gewinnspiel mit einzutragen, bis zum 19.12.2014 habt ihr noch die Chance.

One thought on “Weihnachtswichtel, es geht weiter… Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.