Unser Weihnachtswichtel Teil 2

Ja seit 4 Tagen wohnt er jetzt bei uns, unser Weihnachtswichtel.
Das Christkind hat ja nicht übertrieben damit, dass er viel Unsinn im Kopf hat. Jeden Tag sind wir wieder überrascht was er sich ausgedacht hat.

2.12.2014

02.12.2014 009_Weihnachtswichtel

Dienstagmorgen gleich nach dem Aufstehen kam ein Aufschrei von meiner Tochter “Was macht denn das ganze Klopapier auf der Treppe?”

Hmm, ja wer war das wohl? Der Übeltäter war recht schnell entlarvt, saß er doch still schweigend, da schlafend, auf unserem Schuhschrank mitsamt der restlichen Toilettenpapierrolle.

WeihnachtswichtelGanz unschuldig sieht er aus oder? War wohl von der nächtlichen Großaktion sichtlich geschafft und ruhte sich erst mal den ganzen Tag aus.
Meine beiden haben unterdessen ganz schnell geholfen das Toilettenpapier wieder aufzurollen.
Oft hört man ein “psst, der Wichtel schläft, nicht aufwecken”. 😉

3.12.2014

Gestern hatte er es sich wieder im Wohnzimmer gemütlich gemacht, dort ist es ja auch etwas wärmer als direkt neben der Haustür.

WeihnachtswichtelEr saß mitten in einem Meer aus Loom Gummis vom Töchterchen. Überall lagen sie verstreut, da hat wohl jemand schwer geschuftet über Nacht.

Töchterchen war schwer beeindruckt, dass so ein kleiner Wichtel die große Box vom Schrank heben kann und dann auch noch direkt Ketten knüpfen kann. Wow, ein richtiger Wahnsinnskerl oder? 🙂
Wir haben dann vermutet, dass er richtig stark sein muss, da ja im Brief vom Christkind auch schon stand, dass er dem Christkind bei der Geschenkeverteilung hilft.

WeihnachtswichtelSeht ihr das tolle Muster? Er hat wohl Talent dafür, aber als Christkinds Helfer muss er sowas wohl können.
Die Gummis haben vier kleine Hände dann auch ganz schnell wieder einsortiert und aufgeräumt. Danach sind meine Mäuse schnell weggehuscht, damit ihr Weihnachtswichtel gut schlafen kann.

4.12.2014

Weihnachtswichtel

Ja und heute Morgen war die Überraschung dann riesig. Stand unser großer Elch aus der Weihnachtsdeko mitten auf dem Wohnzimmertisch und darauf reitet der Weihnachtswichtel. Zugegeben, die Größe passt ja wirklich perfekt für den kleinen Kerl.
Mein Töchterchen stellte nach kurzer Kontrolle gleich mal fest “Mama heute hat er garnichts angestellt oder?”

WeihnachtswichtelJa im Gegenteil, der fleißige Wicht hatte über Nacht das Loom-Band von gestern fertig gemacht. Und nicht nur das hing im Geweih, sondern sogar noch ein zweites identisches. Und ein kleiner in krakeliger Schrift geschriebener Zettel “Geschenk für Paul und Lina”
Ja wenn das nicht lieb ist. “Mama sind rot und grün seine Lieblingsfarben?”
Wahrscheinlich wird das so sein, hat er doch eine grüne Hose und eine rote Mütze an. Jedenfalls tragen beide heute ganz stolz ihre Armbänder und freuen sich auf morgen. 🙂

Adventsgrüße

Sandra

10 thoughts on “Unser Weihnachtswichtel Teil 2

  1. Hallo Sandra!
    Ich finde die Idee mit dem Wichtel ja richtig super! Und was fuer tolle Ideen du dir da fuer den kleinen Wichtel jeden Tag einfallen laesst! Deine Kinder werden sich da sicher noch in Jahren dran erinnern! Vielleicht kann man seine Schandtaten ja in einem Fotobuch festhalten und dieses dann den Kindern nach der Weihnachtszeit schenken, dann koennen sie das kleine Weihnachtsabenteuer immer wieder erleben… :O)
    Hast du vor, den Wichtel nun jedes Jahr “kommen” zu lassen?

    Viele Gruesse!
    Dominique

    • Hallo Dominique,

      das freut mich dass dir unsere Wichtelaktion gefällt. Für die Kinder ist das wirklich super spannend und bisher hat auch noch keiner nach einem Schokoladen-Adventskalender gefragt. 😉
      Das mit dem Fotobuch ist echt eine schöne Idee, muss ich mir mal überlegen.

      Ja ich kann es mir schon vorstellen den Wichtel auch nächstes Jahr wieder kommen zu lassen. In diesem Jahr ist jetzt erst mal der Probelauf, mal sehen wie sich alles entwickelt. Ist ja eigentlich auch kein riesen Aufwand, ein bisschen Gedanken machen und dann ergibt eins das andere. 🙂

      Herzliche Grüße
      Sandra

  2. Echt toll.
    Ja, ich frag mich auch, woher nimmst du nur immer die Ideen her?
    Gibts da irgendwo ein Spick-Buch? Oder fällt dir das alles selber ein?
    Ich bin wirklich ganz verzaubert! 🙂

    • Huhu Schneckerl,

      kein Spick-Buch oder ein ganz großes, ganz wie man es sieht. Google weiß alles heißt es immer und irgendwie stimmt das auch. 😉
      Oft ergibt es sich aber auch einfach. Kommt immer wieder eine neue Idee dazu.

      Freut mich, dass es dir gefällt. 🙂

      Liebe Grüße
      Sandra

  3. Liebe Sandra, auch mit dieser Geschichte hast Du mich wieder in Deinen Bann gezogen; vorstellbar, wie sich erst Deine Kidis darauf freuen. So was Schönes. Ich denke, die Einfälle kommen meist beim Schreiben. So erging es mir auch, als ich die Geschichten von den Hasen Karlchen und Elfriede schrieb und eine andere die Illustrationen dazu machte,leider nur im Bastelforum;und bei meinen Wichtelgeschichten von Tick und Tack auf meinem blog war es auch so, dass mir weitere Ideen beim Schreiben kamen. Der Gedanke, daraus ein Buch zu machen, ist klasse.
    Übrigens habe ich mir auch so einen Wichtel bestellt, er ist ein fach zu süß!
    Bin schon auf die nächste Geschichte gespannt!
    Liebe Grüße, Rosi

    • Oh da freu ich mich Rosi, das ist so ein schönes Kompliment, wenn man etwas nicht nur selber schön findet, sondern auch andere dafür begeistern kann. 🙂
      Der Wichtel ist wirklich klasse, ich habe ihn mir nur größer machen lassen, sonst wäre er mir für meine Zwecke zu klein gewesen.

      Liebe Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.